• 1

Die traditionelle Hausschlachtung

Schweine auf dem Anhänger

Die traditionelle Hausschlachtung bietet die optimale Mischung aus einer möglichst stressfreien und tiergerechten Schlachtung und dem guten Geschmack, der Hausmacher Wurst und dem Schweinefleisch.

Bei uns, der Landmetzgerei Sandritter, erfolgt die Schlachtung unserer Schweine mit viel Respekt und Würde gegenüber jedem einzelnen Tier, denn eine stressfreie Schlachtung ist einer der Garanten des guten Geschmacks. Deshalb schlachten wir unsere Schweine absolut schonend und mit viel Ruhe in unserem eigenen Schlachthaus direkt hier bei uns auf dem Hof.

Direkt nach dem Schlachten wird das frische Schweinefleisch noch schlachtwarm weiter zu unserer herzhaft schmeckenden Hausmacher Wurst verarbeitet. Die schlachtwarme Weiterverarbeitung macht den besonderen Geschmack unserer Hausmacher Wurst aus, denn Gewürze und natürliche Aromen können vom Fleisch viel besser aufgenommen werden.

Kesselfrisches Wellfleisch und frische Hausmacher Wurst können Sie mittwochs ab 9.30 Uhr in unserem Ladengeschäft erhalten, ebenso wie unsere herzhafte Wurstsuppe.

Wellfleisch

Unnötiger Stress der Tiere wird bei uns vermieden durch:

  • Respekt und Würde

    Jedes Schwein wird mit Respekt und Würde geschlachtet.

  • Jedes Schwein wird einzeln geschlachtet.

    Jedes Schwein wird einzeln geschlachtet. Das heißt, jedes Schwein läuft einzeln vom Anhänger und wird anschließend umgehend betäubt. Anschließend wird der Anhänger wieder geschlossen, indem die Rampe nach oben geklappt wird. Erst nachdem der komplette Schlachtprozess abgelaufen ist, wird die Rampe erneut geöffnet und das nächste Schwein läuft neugierig von der Rampe.

  • Keine langen Transportfahrten.

    Bei uns, der Landmetzgerei Sandritter, haben die Schweine keine langen Transportfahrten, die sie hinter sich bringen müssen. Bei uns sind das nur ein paar Meter aus dem Stall ins Schlachthaus.

  • Keine langen Wartezeiten.

    Bei uns, in der Landmetzgerei Sandritter, haben die Schweine keine langen Wartezeiten, denn vom Verlassen des Anhängers bis zum Betäuben vergehen lediglich wenige Sekunden.

  • Viel Ruhe vor dem Schlachten.

    Unsere Schweine werden am Abend vor der Schlachtung, zusammen mit anderen Buchtenkollegen, auf einen PkW-Anhänger verladen und vor das Schlachthaus gefahren. Die Schweine können sich so in aller Ruhe an den mit Stroh eingestreuten Anhänger gewöhnen und entspannen. Am nächsten Morgen verlassen sie in Ruhe nacheinander den Anhänger.

Auch an ihrem Schweinefleisch können Sie schmecken wie es geschlachtet wurde. Denn durch Stress verändern sich die Eigenschaften des Schweinefleisches aufgrund der ausgeschütteten Stresshormone. Die Ausschüttung großer Mengen Stresshormone und der hohe Muskelenergieverbrauch unmittelbar vor der Schlachtung behindert die anschließende Fleischreifung. Die enzymatischen Vorgänge können nicht vollständig ablaufen, die das Fleisch somit zart und aromatisch machen. Wir können diesen Stress durch unsere tierindividuelle Schlachtung vermeiden.

Drucken


ÖFFNUNGSZEITEN

Mi 08:00-18:00
Do 08:00-18:00
Fr 08:00-18:00
Sa 08:00-14:00

Am Automat 24h an 7 Tagen.

EC-Kartenzahlung ist bei uns möglich!!!

Adresse & Anfahrt

Landmetzgerei Sandritter

Schatzgrundhof 1

69168 Wiesloch-Baiertal

Anfahrt

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie die neusten Informationen:

Beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok